Prävention Paarkommunikation

„Das wichtigste an Kommunikation ist, zu hören was nicht gesagt wird.“

– Peter Ferdinand Drucker

Wie Sie als Paar Inspirierend lernen miteinander zu reden.

Trennungsgründe von Paaren:

„Wir haben uns nicht mehr verstanden!“

Ist häufig einer der Gründe bei getrennten Paaren, doch beim genaueren Hinsehen wird Festgestellt, dass die wahre Ursache im Unvermögen beider Partner lag, sich miteinander zu verständigen. Gute Gespräche schaffen eine Lebendige und glückliche „Wir-Welt“. Das zeigt das gemeinsame Verständnis, in welcher Art und Weise Paare harmonisch miteinander umgehen.

Was Paare zusammenhält:

„Warum erreichen manche Menschen, woran andere scheitern: eine lang anhaltende, glückliche Beziehung zu führen?“

Erfüllende Beziehungen haben genauso mit Alltagsprobleme zu kämpfen wie andere, dennoch gehen sie damit anders um. Bei Konfliktsituationen besitzen Paare die Fähigkeit eine sehr konkrete Vorstellung, von dem wie das Gespräch sein soll. Sie haben Vorahnungen was, der Partner denkt; fühlt; handelt auch was Er/Sie sagen wird. Schon im Voraus werden im Redefluss die Sätze des Anderen beendet. In solchen kommunikationsitautionen hindert die innere Stimme, das Zuhören und den Austausch, der Wortwechsel es wird bewertet, assoziiert und man schweift ab. Die kleinsten Meinungsverschiedenheiten können nicht geklärt werden. Die einfachsten Empfindungen werden kaum mitgeteilt. Die Partner fühlen sich meistens gegenseitig kaum gesehen, Enttäuschungen; Trauer; Wut sammeln sich unbewusst auf den Boden der Partnerschaft an. So kann keine Paarbeziehung auf Dauer leben. Wissenschaftlich ist im Raum Westeuropa bekannt dass ein Drittel der Ehen geschieden werden, so sieht es in bestehenden Ehen oder Partnerschaften nicht anders aus. Eine gute Paarkommunikation ist wichtig und kann trainiert werden. Sie ist die Basis für ein erfüllendes Leben in einer Partnerschaft die sich unter anderem auch im Sexualleben positiv bemerkbar zeigt. Wenn wir wissen, warum unser Gegenüber auf eine Bemerkung urplötzlich empfindlich reagiert, dann lässt sich ein Missverständnis noch leichter aus der Welt schaffen, als nach einem sinnlosen, ermüdenden Streit.

Wozu Paarkommunikation-Coaching-Begleitung hilfreich sein kann

    • Prävention Paarkommunikation (Vorbeugung bei Ehekrisen).
    • Ein gegenseitiges Gesehen werden
    • Konflikte offen und ehrlich ansprechen zu können.
    • Eine erfüllte Sexualität und dabei wieder Spaß zu empfinden zu neu entdecken.
    • Leidenschaft am Leben- Sinnlichkeit entdecken- Intime Wünsche und Gefühle aussprechen.
    • Ein glückliches Zusammen Leben.
    • Persönliche Stärkung-Mutiger zu werden, zum Partner oder der Partnerin vertrauen aufbauen.
    • Verständnis entwickeln.
    • Wünsche und Bedürfnisse anzusprechen.
    • Glaubenssätze und Werte überprüfen und positiv verändern.

Eine gesunde Sexualität ist eins, der wichtigsten Bedürfnissen bei Menschen im Allgemeinen. In vielen Beziehungen wird es zu irgendeinem Zeitpunkt ein heikles Thema mit dem Partner/in unbeschwert ihr Sexualleben ausleben, als auch offen an zu sprechen. In unseren Gesprächen ob Einzel als auch als Paar, lernen Sie sich und die Bedürfnisse des Partner/Partnerin besser kennen, und werden wieder lernen offen darüber zu reden. Durch diese Haltung Sie zeigen sich; ein gegenseitiges Verständnis und die Neugier des Spiels den Partner/Partnerin neu zu Entdecken wird geweckt. Übersehen Sie Ihre Konflikte nicht.
Ein Ehecoaching-Paarcoaching ist eine Chance zur Klärung. Sie ist die Möglichkeit für einen Neuanfang.
Als neutrale Moderation und als Fachberaterin bei Ehekrisen Paarproblemen Sexualkonflikten begleite ich Sie in „Ihre Welt“ der männlichen sowie weiblichen Sprache die ihnen ermöglicht in einem Respektvollen Austausch mit ein zu steigen.

Für weitere Informationen oder Terminvereinbarung zur Psychologische Beratung 
Eheberatung-Paarberatung +Burnout stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
Sie erreichen mich unter
Telefon  (+49) 02166 – 130726
Handy  (+49) 0172 – 2965378